Hast lange genug dich versteckt, da hinten im Schatten,
doch die Zeit wird knapp, wie lang willst du noch warten?
Also zeig was du kannst, spiel mit off’nen Karten,
leb endlich was deine größten Gönner seit Jahren dir schon prophezeiet hatten!

Denn die Welt da draußen, eines hat an sich,
investiert erst in deine Aktien glaubst du selbst an dich!
das dich selbst-verkleinern, diese falsche Bescheidenheit,
dir und der Welt gegenüber einzig eine große Gemeinheit.

Hast so viel zu geben, beizutragen, Stück für Stück,
doch du feiger Thor in Angst alles hältst zurück!
Die Dinge den Moment sich zu deinem Vorteil neigen,
wenn du offen, selbstlos, beginnst deine Gaben zu zeigen.

Es gibt keine äußren Gegner, bloß deinen eigenen Zweifel zu besiegen,
ihn überwunden mit Vollgas setzt du an zu neuen Höhenflügen.

Oft genug bedauert, dass nicht ins ersehnte gemachte Nest hineingeboren,
zu häufig Umstände beschuldigt, sie hätten sich gegen dich verschworen,
chill mal Freundchen, atme tief ein, werd still!
Realisier, dass auch die Welt dich aufblühen sehen will!

Lass die Zuversicht herein, beend’ das ew’ge Blamen,
Erwachsensein bedeutet 100%ig, vollständig Verantwortung zu übernehmen,
“Die Gunst der Stunde, alle Zeichen stehen auf Sieg,”
flüstert das Leben zu “doch eines bis hierher ich dir verschwieg…:”

Lernen wir uns unsere Fehler (sprich: Lektionen) zu vergeben,
im Ver-trauen unsere Arme majestätisch zu erheben,
dann steigen wir empor, ja nach oben schweben
wir schon bald entgegen einem gefühlt ganz neuen Leben!

Kritisier dein Alter, in Wahrheit ists ein Segen,
wie unglaublich wurdest du bereichert auf “Umwegen”,
Verbindest dich wieder mit deiner Vision, Mission,
macht alles Sinn, alle Erlebnisse vereint durch reflektierte Integration.

Die Sonne blinzelt durch, der Wind verflogen,
die dichten Wolken sich mittlerweile auch verzogen;
schließ’ die Augen und vertraue Kind:
eine höhere Kraft zum Ziel dich führen wird: Rückenwind.